Kompetenz-Netzwerk für Osteoporose-Interessierte

DOP-KONFERENZEN ALS INTERDISZIPLINÄRES FORUM ZUM ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

Der gesellschaftliche Wandel mit einer älter werdenen Bevölkerung betrifft auch Patientinnen und Patienten mit chronischen Erkrankungen. Die Politik verteilt mit immer neuen Reformen im Gesundheitssystem die vorhandenen Ressourcen. Damit Menschen mit Osteoporose hierbei Gehör finden und sich ihre Situation verbessert, müssen die Selbsthilfeorganisationen diese Entwicklung aktiv mitgestalten.

Die gemeinsame Tagung der deutschsprachigen Osteoporose-Selbsthilfeverbände und patientenorientierten Organisationen ist eine hervorragende Gelegenheit, um zu diskutieren, was sich aktuell in der Politik bewegt, was sich Patientinnen und Patienten wünschen und wie diese Wünsche umgesetzt werden können. Die Selbsthilfeverbände sind das Sprachrohr der Betroffenen und ein wichtiger Partner im Gesundheitssystem.

Durch diese jährliche Weiterbildung und Information sind die Multiplikatoren der DOP-Organisationen  stets am aktuellen Stand der Entwicklungen in der Wissenschaft und Forschung in der Osteoporosetherapie und Vorsorge.